LAWINE - Leben und Sterben des Werner Koenig

14.03.2012

Das ist die Geschichte einer Sucht und eines Süchtigen – eines Lebenssüchtigen, der die Nähe zum Tod sucht. Werner Koenig war einer der Wirtschaftshelden der New Economy. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere bricht der 37jährige am 12. November 2000 zum letzten Mal zum Tiefschneefahren auf. Vorher schreibt er Freunden eine SMS, dass er die Nacht zuvor geträumt habe, er werde bei der Abfahrt sterben. Er fährt dennoch.

Das ist die Geschichte einer Sucht und eines Süchtigen – eines Lebenssüchtigen, der die Nähe zum Tod sucht. Werner Koenig war einer der Wirtschaftshelden der New Economy. Mit Glück und unbändigem Willen überlebt er 1993 ein Lawinenunglück. November 2000 fliegt er abermals zum Tiefschneefahren, es wird sein letzter Aufbruch.

Als er mitten drin steckt, wird es ganz still. Er denkt nur: „das kann es nicht gewesen sein, dein Leben“. Die Lawine reißt Werner Koenig einen Kilometer mit ins Tal. Als er aus der Bewusstlosigkeit erwacht, ist über ihm ein winziges Luftloch. Deshalb wird er die eineinhalb Stunden überleben. Es ist der 8. März 1993. Fast seherisch sagt er danach: „Wenn ich mal so sterbe, wäre es toll.“ Der vom Tegernsee stammende Lebemann Werner Koenig war einer der Helden der New Economy in Deutschland. Mit Hybris, Geschick und einer gehörigen Portion Großmäuligkeit schuf er aus dem Nichts eine Filmhandelsfirma, mit der er niemand geringerem als Leo Kirch den Kampf ansagte. 1999 ist die in München ansässige Helkon hinter Kirch und Kinowelt die Nummer 3 in Deutschland. In der Zeitung lässt er sich zitieren, man sei in der Größe, in der man „Leo Kirch nun langsam ans Bein pinkeln kann.“ Die börsennotierte Firma ist über 400 Millionen € wert. Ein Global Player. Im Jahr 2000 ist Koenig dabei, Hollywood aufzumischen, wie er glaubt.
Eine Wirtschaftgeschichte und ein Film über den langen Abschied eines lebenshungrigen wie todessehnsüchtigen Sunnyboys. Und nicht zuletzt ein Film über das Ende einer Jugendbewegung, die New Economy hieß, und glaubte, die Gesetze der Weltökonomie sprengen zu können.

"Lawine - Leben und Sterben des Werner Koenig" jetzt auf onlinefilm.org!

Service

Kontakt

senden

ONLINEFILM Editorial & Support
C. Cay Wesnigk

Mail: support@onlinefilm.org

Phone +49 451 5057570
Fax +49 451 282223

Snail mail
Heisterbusch 3
23611 Bad Schwartau
Germany

Newsletter


Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.
Sie erhalten dann per E-Mail Informationen über das Projekt Onlinefilm.org und die ONLINEFILM AG sowie Hinweise auf aktuelle Filme und besondere Angebote.




Impressum

ONLINEFILM AG
Heisterbusch 3
23611 Bad Schwartau / Deutschland
Tel. +49 451 5057570
Fax +49 451 282223

Vorstandsvorsitzender:
C. Cay Wesnigk - wesnigk(at)onlinefilm.org

Aufsichtsratsvorsitzender:
Roland Schmidt

Hauptsitz:
Wakenitzmauer 34-36
23552 Lübeck / Deutschland

Steuernummer
22 296 23957 Finanzamt Lübeck
USt ID DE 214233673
HRB 7698 HL Amtsgericht Lübeck