Profile

Musik | Theater

Samuel Youn


Information

Der Heldenbariton Samuel Youn absolvierte sein Gesangsstudium in Seoul, am Conservatorio Giuseppe Verdi in Mailand und bei Arthur Janzen an der Musikhochschule Köln. Er ist Preisträger international renommierter Gesangswettbewerbe, u. a. Toti dal Monte (Treviso), Chung-Ang (Seoul), Franz Schubert (Genua), Francesco Albanese (Neapel), Riccardo Zandonai (Rovereto) und Enrico Caruso (Mailand).

Samuel Youn arbeitete mit Dirigenten wie Zubin Mehta, Christian Thielemann, Pierre Boulez, Semyon Bychkov, Markus Stenz, Peter Ruzicka, Philippe Jordan, Ralf Weikert, Will Humburg und Pinchas Steinberg.

Sein Debüt in Italien feierte er als Mephisto / FAUST am Teatro Comunale di Treviso und am Teatro di Rovigo. Weitere Engagements hatte er als Oroveso / Norma am Conservatorio Sala Verdi di Milano, als Jochanaan / Salome am Teatro de la Maestranza (Seville), Teatro Petruzelli di Bari und Concertgebouw Amsterdam. 2004 war er erstmals im Parsifal bei den Bayreuther Festspielen zu erleben. Im Jahr darauf folgte sein Debüt als Reinmar von Zweter / TANNHÄUSER. 2010 stand er in der Neuinszenierung des LOHENGRIN als Heerrufer auf der Bühne. 2006/2007 sang er Geisterbote / DIE FRAU OHNE SCHATTEN. 2008/2009 spielte er den Lindorf, Coppélius, Miracle, Dapertutto / HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN am Théâtre du Capitole in Toulouse. Danach trat er ebenfalls als Geisterbote / DIE FRAU OHNE SCHATTEN an der Hamburgischen Staatsoper sowie am Teatro Maggio Musicale Fiorentino auf.

Gastengagements führten ihn u.a. als Mephisto / FAUST nach Seoul, als Jochanaan nach Athen, Modena, Piacenza und Bozen. Er sang als Kurwenal / TRISTAN UND ISOLDE an der Oper Leipzig und an der Deutschen Oper Berlin. Dort war er auch als Sebastiano in d'Alberts TIEFLAND zu hören. Sein Debüt als Wanderer / Wotan in SIEGFRIED gab er am Teatro San Carlos in Lissabon und in den Rollen der Vier Bösewichter in HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN war er am Théâtre du Capitole in Toulouse zu erleben. An der Hamburgischen Staatsoper hörte man ihn als Kaspar / DER FREISCHÜTZ, als Klingsor / PARSIFAL an der Deutschen Oper Berlin und als Geisterbote am Maggio Musicale Fiorentino unter der musikalischen Leitung von Zubin Metha. Er war zu Gast als Dr. Schön in LULU im Art Center Seoul Korea ebenso wie als Orest in ELEKTRA am Teatro Real in Madrid.

Seit Beginn der Spielzeit 1999/2000 ist Samuel Youn Mitglied im Ensemble der Oper Köln. Hier war er u. a. als Donner und Gunther / RING DES NIBELUNGEN, als Klingsor / PARSIFAL, Kurwenal / TRISTAN UND ISOLDE, als Orest / ELEKTRA, als Amonasro / AIDA als Alfio / CAVALLERIA RUSTICANA und Tonio / PAGLIACCI, als Escamillo / CARMEN, Kaspar / FREISCHÜTZ und in der Rolle der Bösewichter in HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN zu hören.

Parallel zu seinem Engagement in Köln, feierte Youn internationale Erfolge als Donner / RHEINGOLD an der Opéra National de Paris, als Orest / ELEKTRA am Teatro Real in Madrid und Jochanaan / SALOME am Teatro Piacenza und am Teatro di Modena. 2012 gab er als Geisterbote / DIE FRAU OHNE SCHATTEN sein umjubeltes Debüt am Teatro alla Scala di Milano. Auch bei den Bayreuther Festspielen ist er regelmäßig zu Gast. Er sang nicht nur den Heerrufer / LOHENGRIN, sondern auch den Holländer / DER FLIEGENDE HOLLÄNDER. Den Holländer gab er erneut im Herbst 2012 in konzertanten Aufführungen am Gran Teatre de Liceu in Barcelona.

Daneben war Samuel Youn in dieser Saison bereits als Paolo Albiani / SIMON BOCCANEGRA unter der Leitung von Philippe Auguin an der Opera de Nice sowie in Oman und erneut als Donner an der Opéra National de Paris zu Gast. Zusammen mit Donald Runnicles wird er demnächst als Kurwenal / TRISTAN UND ISOLDE an der Deutschen Oper Berlin und einer konzertanten Aufführung in DER FLIEGENDE HOLLÄNDER ebenfalls in Berlin zu erleben sein. Weitere Engagements sind Konzerte wie das „Requiem“ von Mozart in Seoul, die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven in Rom und Rossinis „Stabat Mater“ mit dem WDR Sinfonieorchester in Köln.

Einige der zukünftigen Projekte der kommenden Spielzeiten sind Wanderer / SIEGFRIED am Teatro Massimo in Palermo, Holländer bei den Bayreuther Festspielen, Scarpia / TOSCA und Creon / OEDIPE am Royal Opera House Covent Garden in London und Simone / EINE FLORENTISCHE TRAGÖDIE an der Monte Carlo Opera.

Films

Films to which this filmmaker is connected

Eugen D'Albert: Tiefland © bollemedia / DOB
Andreas Bolle - Country: Germany / Year: 2009 / Length: 01:47 / Category: Theatre Trailer
Hector Berlioz: Fausts Verdammnis (c) 2014, Chris and the fatsox
- Country: Germany / Year: 2014 / Length: 02:16 / Category: Trailer

Service

Contact

send

ONLINEFILM Editorial & Support
C. Cay Wesnigk

Mail: support@onlinefilm.org

Phone +49 451 5057570
Fax +49 451 282223

Snail mail
Heisterbusch 3
23611 Bad Schwartau
Germany

Newsletter


Here you can subscribe to our newsletter.
We will keep you posted about onlinefilm.org and the ONLINEFILM AG and inform you about new films and special offers.



Imprint

ONLINEFILM AG
Heisterbusch 3
23611 Bad Schwartau / Germany
Phone +49 451 5057570
Fax +49 451 282223

Chairman:
C. Cay Wesnigk - wesnigk(at)onlinefilm.org

Chairman of the supervisory board:
Roland Schmidt

Registered address:
Wakenitzmauer 34-36
23552 Lübeck / Germany

Steuernummer
22 296 23957 Finanzamt Lübeck
USt ID DE 214233673
HRB 7698 HL
Amtsgericht Lübeck (local court)